Michaela Egger

 

Medium, Tierkommunikatorin, Seminarleiterin

Wandlerin und Vermittlerin zwischen den Welten 

 

               Das Leben hat keinen Anfang und kein Ende - es ist ewig,                    nur die Form wandelt sich 

 

 

        Meine neuerliche Reise auf diesem Planeten begann am 06.11.1963 um 11.30 Uhr                  in St. Pölten, Niederösterreich.

Nach einer nicht einfachen Kindheit und Jugend die geprägt war von Auseinandersetzungen mit den Menschen bei denen ich aufwuchs und von vielen Todesfällen, begann sich mein Leben im Alter von 38 Jahren in eine neue Richtung zu entwickeln.

       Doch zuerst erlernte ich einen kaufmännischen Beruf wo ich sehr erfolgreich und           zufrieden vor mich hinlebte und völlig in diesem aufging.

Dazwischen absolvierte ich einige spirituelle Ausbildungen wie Astrologie, Reiki und Bachblüten. Aura Soma und verschiedene Engelessenzen waren mir ebenso eine Unterstützung in schwierigen Situationen meines Lebens. 

Als meine Mutter im Sommer 2001 an Krebs erkrankte und nur 3 Monate später in ihre ursprüngliche Form zurückkehrte, begann auch für mich ein neuer Lebensabschnitt. 

Die Beziehung zu meinem Freund, seinen damals noch jugendlichen beiden Töchtern sowie seinem psychisch kranken Bruder war nicht immer einfach und stellte mich oft vor große Herausforderungen, ebenso wie der Umzug 2003 zurück in meinen Heimatort und die Kündigung 2005 von meiner damaligen Firma in welcher ich über 22 Jahre tätig war.

    Die Zeit danach zuhause war neu für mich und gewöhnungsbedürftig. Doch sie war vor allem körperlich notwendig da ich mich zu dieser Zeit in einem Burn-Out mit schlimmen Pannikattacken befand.

    Nach einem kurzen Gastspiel bei einer medizinischen Firma fand ich im Frühjahr 2007       eine neue Anstellung bei einer Transportfirma welche 5 Jahre dauern sollte.

    Während eines Urlaub in Irland im Sommer 2011 wurde mir klar das mein Leben von nun    an eine entscheidende Wende nehmen würde und so kündigte ich im Jänner 2012 und        begab mich in ein Abenteuer von dem ich nicht wußte wohin es mich führen würde. 

Meine berufliche Laufbahn war nun zu Ende und etwas Neues, noch nicht Greifbares        rückte immer mehr ins Zentrum meines Lebens.

Meine medialen Fähigkeiten die ich seit frühester Jugend nur gelegentlich ausübte entwickelten sich auf eine Art und Weise wie ich es selbst nie für möglich gehalten hätte. 

   Nach der Verschmelzung mit meiner Dualseele im Sommer 2012 vertieften sich die  Kontakte mit der geistigen Welt, den aufgestiegenen Meistern/innen, den Engeln,   Erzengeln und Elohim.

          Die letzten Jahre waren geprägt von Vorbereitungen für die nun beginnende Phase       in meinem Leben. Viele Verhaltensmuster und Glaubenssätze durften aufgelöst und transformiert werden und meine Weiblichkeit die ich bisher immer verdrängte und       ablehnte darf nun in einer neuen Form gelebt werden.

  2016 versuchte ich nochmals in einem Job tätig zu werden und begann eine Teilzeitarbeit             in einer Bestattung. Doch mein Innerstes hat einen anderen Plan für mich vorgesehen          und massive körperliche Probleme führten schließlich dazu, das ich diese für mich sehr                                     wertvolle Erfahrung bereits nach 6 Monaten abschloß.                             Ein Urlaub danach in Irland vollendete dies.

 

                 Die Menschheit steht am Übergang in ein neues bewußtes Zeitalter.                    Doch wie immer wenn NEUES in unser Leben kommt und das ALTE nicht mehr wirksam ist, reagiert als Erstes die ANGST.  

 Vieles im Außen das nun zusammenbricht oder transformiert wird bedeutet den Verlust von Sicherheit und Festhalten am Gewohnten, selbst wenn dies mit Schmerzen verbunden ist.                           Dies ist oft nicht einfach und erfordert viel Vertrauen, Hingabe und Geduld.                   Diese vorwiegend weiblichen Qualitäten werden jedoch in unserer schnell-lebigen, technischen und männlichen Leistungsgesellschaft weder angenommen noch akzeptiert.                  Selbst viele Frauen der heutigen Zeit sind männlich orientiert und verdrängen und        lehnen alles Weibliche ab.

Um ein Gleichgewicht zwischen den männlichen und weiblichen Energien auf diesem Planeten zu erreichen ist es notwendig beide kosmische Ausdrucksformen von ihrem  Schatten zu befreien und einer neuen, höheren Energie, welche bereits diese Erde durchflutet, Platz zu machen.

Es ist eine meiner Aufgaben diese weibliche, höhere Energie hier zu verankern und an jene Frauen weiterzugeben die den Mut, die Kraft und Entschlossenheit haben ihre Schatten zu integrieren um eine neue Ära des Zusammenlebens beider wunderbarer Formen des Seins   hier auf dieser Erde einzuleiten und somit zum Wohle Aller, besonders jedoch GAIA, unserer Mutter Erde, zu einem liebevollen und friedlichen Zusammenleben zu verhelfen. 

Mein Dank gilt meinen geistigen Begleitern, meiner geliebten Dualseele sowie allen             irdischen Helfern, Begleitern und Unterstützern. 

Foto: Copyright Michaela Egger 

Ich habe gut und böse gekannt
Sünde und Tugend
Recht und Unrecht
Ich habe gerichtet und bin gerichtet worden
Ich bin durch Geburt und Tod gegangen
Freude und Leid
Himmel und Hölle
und am Ende erkannte ich daß ich in allem bin und alle
s in mir ist

Hazrat Jnayat Khan

 

 

 

 

 

 


powered by Beepworld